pesa

JAZZ

Jazz – eine fünfteilige Straßenbahn neuer Generation für den Zweirichtungsbetrieb. In diesem Fahrzeug wurden Drehgestelle ohne Achsen eingesetzt, wodurch der Fußboden keine Unebenheiten aufweist. Diese Straßenbahnen sind eine Weiterentwicklung der SWING-Fahrzeuge.

Durch den niedrigen und zu 100 % ebenen Boden ist diese Straßenbahn besonders fahrgastfreundlich. Die Höhe des Fußbodens (gemessen von SOK) beträgt 350 mm, was die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln für ältere und behinderte Menschen wesentlich leichter macht. Dank einer eindeutig gekennzeichneten, ausfahrbaren Plattform, die an der Doppeltür direkt hinter der Fahrerkabine angeordnet ist, haben auch Rollstuhlfahrer bequemen Einstieg in den Wagen.

Die Straßenbahn ist an jeder Seite mit 6 Türen ausgestattet (darunter vier Doppeltüren und zwei Einfachtüren), was einen schnellen und fließenden Austausch von Passagieren an den Haltestellen sicherstellt. Der Fahrgastraum verfügt über eine leistungsstarke Klimaanlage. Das Fahrziel sowie die Liniennummer werden anhand von frontalen und seitlichen Anzeigen dargestellt; zudem besteht das Fahrgastinformationssystem aus LCD-Bildschirmen, auf denen Fotos, Bilder bzw. Werbefilme angezeigt werden können. Der Fahrerraum ist von dem übrigen Wagenteil komplett getrennt und mit einem Steuerpult mit zentralem PC-Terminal ausgestattet, wodurch die Straßenbahn auch für das Personal benutzerfreundlich ist.

Das Fahrzeug ist mit einer Mikroprozessorsteuerung und mit technischen Online-Diagnose Funktionen ausgestattet, die alle betriebssicherheitsrelevanten Schaltungen und Baugruppen der Straßenbahn umfassen, inkl. Aufzeichnung der Ereignisse in Echtzeit und Speichernvon Störfällen. Die für die ordnungsgemäße Funktionsweise des Fahrzeugs erforderlichen Informationen werden dem Straßenbahnfahrer in Form von Mitteilungen und Lichtsignalen auf dem PC-Terminal auf einer zentralen Stelle des Steuerpultes angezeigt.

Das Laufwerk der Straßenbahn basiert auf zwei Triebgestellen. Jedes Rad wird mit einem Fahrmotor angetrieben. Die 2-Stufen-Federung der Drehgestelle garantiert einen hohen Fahrkomfort. Das Antriebssystem mit Mikroprozessorsteuerung ermöglicht eine Energierückgewinnung beim elektrodynamischen Bremsen. Die rückgewonnene Energie wird in spezielle Energiespeicher (sog. Superkondensatoren) aufgenommen, wodurch die Betriebskosten reduziert werden können. Bei Spannungsausfällen im Fahrleitungsnetz erlaubt dieses Antriebssystem, die Straßenbahn aus Batterien zu versorgen und z.B. von einer Kreuzung notbedingt wegzufahren. Zur Erhöhung der Sicherheit verfügt das Fahrzeug über ein modernes Warnsystem, das dem Straßenbahnfahrer das Risiko einer Kollision mit Hindernissen auf den Bahngleisen signalisiert. Die Steuerung des Fahrzeugs ermöglicht die Ermittlung und Beseitigung von Gleit-/Schleudergefahren, die bei der Inbetriebnahme und beim Abbremsen auftreten. Die Straßenbahnen Jazz gibt es auch in der Ausführung für den Einrichtungsbetrieb.

Jazz-Fahrzeuge von PESA, wurden gemäß den abgeschlossenen Verträgen, bereits nach Warschau und Danzig geliefert. Die dabei eingesetzten technischen Lösungen sind das Ergebnis langjähriger Erfahrungen beim bisherigen Betrieb der drei Vorgängergenerationen sowie der Erwartungen des Warschauer und Danziger Beförderers.